Mont du Toit Le Sommet

49,00 €*

% 65,00 €* (24.62% gespart)
Inhalt: 0.75 Liter (65,33 €* / 1 Liter)
Artikelnummer: 1959256 Lagerbestand: 4 Fl.

verfügbar, Lieferzeit 2-3 Werktage

Fl.
Datenblatt drucken
Der renommierte deutsche Winzer Bernd Philippi steht hinter dem Mont du Toit Le Sommet. Dieser Blend aus Südafrika zählt definitiv zur Spitzenklasse der südafrikanischen Rotweine. Im Bukett dieses außergewöhnlichen Blends vereinen sich Noten von schwarzen Johannisbeeren, Sauerkirschen und Milchschokolade mit feinen Minz-Tönen. Dazu kommen Nuancen von Muskatnuss.

Am Gaumen dann wieder Sauerkirsche und Pflaume zu Beginn. Zu dieser Fruchtigkeit kommen eine samtige Eleganz und Tiefe, mit merklichen, gut integrierten Tanninen. 12 Monate reiften die einzelnen Rebsorten des Mont du Toit Le Sommet separat im Eichenholz, der Blend dann nochmals für weitere 11 Monate.

Ein faszinierender, rubinroter Wein, bei dessen Lese mit größter Akribie gearbeitet wurde. Diese Assemblage ist ein guter Begleiter von Rind- oder Lammfleisch.
Weinart:
Rotwein
Geschmack:
trocken
Jahrgang:
2017
Lagerfähigkeit:
2031
Region:
Paarl , Wellington
Land:
Südafrika
Weingut/Marke :
Rebsorten:
Cabernet Sauvignon
Merlot
Shiraz
Alkoholgehalt:
13,5  % vol
Gesamtsäure:
5,2 g/l
Restzuckergehalt:
2,4 g/l
pH:
3,65
Trinktemperatur:
16-18 °C
Füllmenge:
0,75 Liter
Allergene:
enthält Sulfite
Einführer:
CS International Wine Depot GmbH
Drosselweg 9
26871 Papenburg
Deutschland

Kunden kauften auch

Clos Saint Jean Châteauneuf-du-Pape La Combe des Fous AOC 2020
Der Clos Saint Jean Châteauneuf-du-Pape La Combe des Fous 2020, hergestellt aus Trauben der Hügellage »La Crau« vom Châteauneuf-du-Pape Weingut Clos Saint Jean, wird oftmals als Kultwein oder Ikone beworben. Wir halten ihn schlichtweg für einen der herausragenden Châteauneuf-du-Pape Weine überhaupt, vinifiziert von der inzwischen fünften Generation der Maurels, den Besitzern von Clos Saint Jean. Ihr Vorfahre, Edmont Tacussel, hatte diese Lage zwischen 1905 und 1910 bepflanzt, und diese Reben stehen dort immer noch. Da der Weinberg so durchsetzt war mit riesigen Kieseln und es mit dem Pferd eigentlich aussichtslos war, hier Weinbergsarbeit zu betreiben, wurde die Lage »La Combe des Fous« genannt, der Hügel der Verrückten. Letztlich stellte sich dieser Rebberg als eine, wenn nicht die beste Lage der ganzen Gegend heraus, und die Weine, die von hier stammen, sind Châteauneuf-du-Pape der Spitzenklasse.Höchst geringer Ertrag, Handlese und über 100 Jahre alte Reben machen hier den Stoff aus, aus dem die Träume sind. Die Assemblage besteht aus 60% Grenache, 20% Syrah 10% Cinsault und weiteren 10% Vaccarese. Der Grenache wird übrigens im 600-Liter-Holzfass ausgebaut, die anderen Rebsorten genießen eine Nachreifung für 12 Monate in neuen Eichenfässern.In der Nase ein äußerst pikanter Charme, mit Anklängen von Waldbeeren, viel Schwarzkirsche, Pflaume, Lavendel, Wildkräuter, Schlehe, Tabak, schwarze Oliven und Tee. Der Gaumen ist fein aufgelöst, sehr ausdrucksvoll, würzig und elegant und zu den zuvor erwähnten Aromen gesellen sich Pralinen, Salz und Grapefruit. Das alles steht in perfekter Harmonie zueinander, schön ausgewogen und balanciert, nichts, was hier zu dominant oder gar erschlagend wirken könnte. Das Terroir ist einfach so genial und magisch, dass hier alles seinen Platz findet. Der Nachhall ist überwältigend lang.

Inhalt: 0.75 Liter (113,33 €* / 1 Liter)

85,00 €*
Fl.
Pintia Toro
Seit dem Jahrgang 2004 gibt es keinen Pintia, der in Robert Parker’s Wine Advocate nicht mindestens 92 Punkte erhalten hätte. Und tatsächlich ist der spanische Ausnahme-Rotwein im Jahrgang 2018 einer, wenn nicht der beste Tempranillo, den die Bodegas Pintia – Teil der legendären Bodegas von Vega Sicilia – bislang auf den Markt gebracht. Davon ist zumindest Luis Gutiérrez überzeugt. Er adelt den Pintia Toro 2018 mit der Bewertung 95+ und schreibt: „Dies muss einer der besten Jahrgänge von Pintia sein.“Der Rotwein ist ein reinsortiger Tinta de Toro. So heißt diese besondere Ausprägung der Rebsorte Tempranillo, die unter den Bedingungen der Toro-Region unverwechselbare Qualitäten erreicht. Schon das Bouquet des Pintia Toro 2018 zieht Genießerinnen und Genießer mit seiner Vielschichtigkeit in ihren Bann. Noten von schwarzen Johannisbeeren und Kirschen im eindrucksvollen Zusammenspiel mit Nuancen von Bitterschokolade und Kaffee. Gutiérrez formuliert: „Die Nase ist sehr ausdrucksstark, mit heller Kirschfrucht.“ Der Wein sei frischer als die Norm in der Region, mit gut integrierter Eiche, blumig und parfümiert.Am Gaumen ist der Spitzenwein der Bodegas Pintia, etwa 100 Kilometer westlich von Vega Sicilia gelegen, trocken und intensiv aromatisch, mit mittlerem Körper. Das Weingut selbst schreibt vom bislang wohl „fruchtigsten Pintia“. Mineralität, Barrique-Aromen und Fruchtigkeit (blaue Beeren) ergeben ein bezauberndes Zusammenspiel. Dazu kommt eine phänomenal seidige Textur.Der undurchdringlich pupurfarbene Pintia Toro 2018 reifte für 10 Monate in französischem und amerikanischem Eichenholz (18%), wobei zu mehr als 80 Prozent neue Fässer genutzt wurden. Die Trauben stammen von Rebstöcken die im Schnitt etwa 35 Jahre alt sind. Die Bodegas Pintia selbst gibt an, dass der 2019 in Flaschen abgefüllte Tempranillo bis zu 15 Jahre gelagert werden kann und bei einer Trinktemperatur von 18 Grad genossen werden sollte. Wir wünschen viel Freude dabei!

Inhalt: 0.75 Liter (87,87 €* / 1 Liter)

65,90 €*
Fl.
Salentein Gran VU Blend Valle de Uco
Die Bodegas Salentein in Mendoza, Argentinien, sind eines der renommiertesten Weingüter Südamerikas. Beste Lagen am Fuße der Anden, ein Winemaker, der als früherer Lehrstuhlinhaber für Önologie als der Experte für den Weinbau des Landes gilt und Kelleranlagen, die manchen französischen Grand Cru vor Neid erblassen lassen, sind nur einige Asse im Ärmel von Salentein.Was benötigt ein Ausnahmeproduzent wie Bodegas Salentein, um seine Trümpfe auszuspielen? Richtig, ein Wein-Aushängeschild, ein Flagschiff, um das Know-how der Weinbereitung auf höchstem Niveau präsentieren zu können. Und das ist der Gran VU, nämlich der Premium- und Iconblend der Bodegas Salentein. Er besteht aus etwa 3/4 Malbec und 1/4 Cabernet Sauvignon und bleibt für 24 Monate in französischen Eichenfässern, um in Ruhe ausreifen zu können. Der Rotwein leuchtet intensiv dunkelrot mit violetten Reflexen. Die Nase ist konzentriert und offenbart ein komplexes Geflecht von schwarzen Beerenfrüchten, Lakritze und leichten Minz-Noten, sowie Gewürzen und etwas Graphit. Der Gaumen wird umschmeichelt von einer eleganten Struktur, einem unglaublich voluminösen Körper und sanften und samtigen Tanninen, die bereits jetzt schon sagenhaft gut eingebunden sind. Es folgt ein kaum enden wollender Nachhall, ein bleibender Eindruck eines traumhaft guten Weines.Wir empfehlen den Salentein Gran VU eine Stunde vor dem Genuss zu dekantieren; seine optimale Trinktemperatur liegt bei etwa 16 Grad. Der Gran VU ist jetzt bereits herrlich trinkreif, wird sich aber auch noch einige Jahre auf diesem Stand halten können.Salentein ist ebenfalls Produzent von argentinischem Beef; was liegt da näher, als diesen Wein zu einem guten Steak zu servieren. Und natürlich ein absoluter Solo-Wein, bei dem es bei jedem Schluck immer wieder neue Aromen zu entdecken gibt.Wine Enthusiast 2016: 93 Points - 2012; Expovina (Zurich) 2016: 93 Points - 2012; Decanter Magazine 2016: 91 points-Highly Recommended - 2014.

Inhalt: 0.75 Liter (92,00 €* / 1 Liter)

69,00 €*
Fl.
Kanonkop Pinotage
Der 100-prozentige Pinotage von Winemaker Abrie Beeslaar bietet die Aromenvielfalt von roten Früchten. Ein üppiger und zugleich eleganter Wein, mit angenehm integrierten reifen Tanninen.Der Wein aus der Region Stellenbosch reifte 16 Monate in französischen Eichenfässern heran, von denen 80% neu waren. Hinzu kommen zu 20% Fässer zweiter Füllung. Ein bemerkenswerter Wein, der unter angemessenen Bedingungen noch mindestens 20 Jahre lagern kann.Genießen Sie den Kanonkop Pinotage als jüngeren Wein zu rotem Fleisch oder würzigen Asia-Gerichten. Als älterer Wein empfiehlt er sich unter anderem zu Lammfleisch.

Inhalt: 0.75 Liter (46,53 €* / 1 Liter)

34,90 €*
Fl.

Unsere Empfehlung

Meerlust Rubicon
Rubicon ist das Flaggschiff vom Weingut Meerlust Wine Estate. Dieser intensive und elegante Wein zeigt alles: Komplexität und Tiefe, die so kennzeichnend für Meerlustweine sind. Der trockene Rotwein aus Südafrika ist voll und reich an Geschmack mit cremiger, konzentrierter Frucht. Saftiges und lebendiges Tannin und Erdtöne.Im Glas ein super dunkles Rubinrot, fast undurchsichtig. Ein leicht oranger Ton schimmert am Glasrand. In der Nase steigt erst ein rauchiger Duft entgegen. Dann, mit etwas Luft entwickelt sich das Bouquet in dunkle Beerenfrüchte, dabei aber nicht überladen, sondern frisch und klar.Am Gaumen ist der Rubicon ein intensives Erlebnis. Die Fruchtnoten aus der Nase finden sich am Gaumen wieder und erinnern an schwarze Kirsche und Schwarze Johannisbeere. Es folgen Aromen, die an eine Zigarrenkiste erinnern. Enorme Konzentration und Komplexität zeigt sich im Mund. Dabei saftige Tannine. Weitere Aromen können wahrgenommen werden, die an Vollmilchschokolade, Kakao, dann wieder Pflaumen und Blaubeeren, aber auch süßliche Rouml;sttaromen erinnern. Etwas Tabak gesellt sich hinzu. Und eine feinwürzige Art zeigt er im langen Nachhall.Die Weinberge von Meerlust erstrecken sich auf einem steilen Streifen an der westlichen Flanke des Helderberges, im Süden von der Region Stellenbosch, etwa 5 Kilometer von der False Bay entfernt, von der stets eine kühle Brise herüberweht.

Inhalt: 0.75 Liter (39,87 €* / 1 Liter)

ab 29,90 €*
Boekenhoutskloof Cabernet Sauvignon
Die Klassische Komplexität eines Boekenhoutskloof mit außergewöhnlicher Reinheit.Anfangs überwältigende schwarzer Johannisbeeren und Cassis in der Nase, unterstrichen von Noten aus Zedernholz und Gewürzen.Am Gaumen zeigen sich intensive schwarzen Früchte, Pflaumen und Sauerkirschen in einer perfekten Balance. Kraftvolle Tannine, eine gute Struktur und lange Lagerfähigkeit kennzeichnen diesen Cabernet.Genießen Sie ihn zu dunklem, geschmortem Fleisch, Ente, Lammfleisch, Wild, sowie zu Pasta an schweren Saucen.

Inhalt: 0.75 Liter (78,53 €* / 1 Liter)

58,90 €*
Fl.
Rupert & Rothschild Vignerons Baron Edmond
Der Klassiker aus Südafrika. Vereint er doch vorbildlich die vornehme Art eines Bordeaux mit der Kraft und Aromenpracht eines Kap-Rotweins.Der Duft ist vielschichtig mit Noten von Minze, Zedernholz und Cassis. Am Gaumen zeigt sich der Wein elegant mit festem Körper, feinkörnigem Tannin und viel Extrakt, Kraft und Schmelz. Bereits in jungen Jahren bietet er ein intensives Trinkvergnügen auf hohem Niveau.Blend aus Cabernet Sauvignon, Merlot und Cabernet Franc18 Monate in neuen französchen 225-Liter-Eichenfässern gereift.

Inhalt: 0.75 Liter (55,33 €* / 1 Liter)

41,50 €*
Fl.
Thelema Rabelais
Dieser wunderbare Blend aus Südafrika besteht überwiegend aus Cabernet Sauvignon und einem kleinen Anteil Petit Verdot. Der Rotwein duftet nach köstlichen schwarzen Beeren, Kirschen, Blaubeeren, Kaffee und Zeder. Am Gaumen süßlich-fruchtig, mit üppigen Tanninen, einer feinen Säure und herrlicher Balance. Das Finale des Telemas Rabelais ist lang.20 Monate reifte der Thelema Rabelais in französischer Eiche, wobei 80% neue Fässer zum Einsatz kamen. Thelema ist weltbekannt, vor allem für die Kompositionen, die auf Cabernet Sauvignon basieren. Der komplexe und körperreiche Thelema Rabelais macht dem Weingut alle Ehre und verdeutlicht, wie eindrucksvoll sie sich darauf verstehten, Weine im Stil der alten Welt mit der Fruchtintensität der Neuen Welt zu verbinden.Besonders zu Rindfleisch und zu Wildgerichten ist dieser herausragende Rotwein aus Südafrika zu empfehlen.

Inhalt: 0.75 Liter (72,00 €* / 1 Liter)

ab 54,00 €*