Rotwein aus Deutschland

Der Wein hat eine dichte purpurrote Farbe. Am Anfang ist dieser Cuvée kühl und jung, mit ausgeprägten Noten von Paprika. Am Gaumen ist er fruchtig, mit Noten von dunklen...
Lieferzeit: 2 - 3 Werktage

9,90 EUR
13,20 EUR pro Liter
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Fl.:
 
Ein leuchtendes Karminrot im Glas. In der Nase die verführerischen Aromen von saftigen Kirschen, Walderdbeeren und zarten Holznoten. Am Gaumen voll, saftig und komplex,...
Lieferzeit: 2 - 3 Werktage

9,95 EUR
13,27 EUR pro Liter
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Fl.:
 
Die Trauben für diesen Spätburgunder gedeihen auf den vulkanischen Böden des Kaiserstuhls. Eine beständige Qualität des Weines überzeugt genauso wie der ausdrucksvolle...
Lieferzeit: 5 - 8 Werktage

8,50 EUR
11,33 EUR pro Liter
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Fl.:
 
Ein wunderbar facettenreiches Bukett mit Noten von Kakao, rotem Pfeffer, würzigem Ratatouille und einer fruchtigen Beerenaromatik erwartet den Genießer oder die Genießerin...
Lieferzeit: 2 - 3 Werktage

11,95 EUR
15,93 EUR pro Liter
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Fl.:
 
Deutscher Qualitätswein Pfalz Ein kraftvoller, dunkelroter Wein mit feiner Kirschnote. Dieser Wein ist ein guter Begleiter zu Lamm und Wild aber auch zu deftigen Braten.
Lieferzeit: 2 - 3 Werktage

5,95 EUR
7,93 EUR pro Liter
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Fl.:
 
BALD
Noch ein Höhenflug für die Sinne vom Weingut Hensel aus der Pfalz: Im facettenreichen Bukett dieses Spätburgunders vereinen sich Noten von saftigen Kirschen, würzigem...

17,50 EUR
23,33 EUR pro Liter
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Fl.:
 
In mehrfach belegten Barrique- und großen Holzfässern wurde der Neiss Spätburgunder trocken aus der Lage Bockenheim ausgebaut. Dieser Rotwein aus der Pfalz besitzt ein...
Lieferzeit: 2 - 3 Werktage

10,90 EUR
14,53 EUR pro Liter
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Fl.:
 
BIO
Der Pfannebecker "Fass 23" QbA trocken ist eine klassische Cuvée aus Cabernet Sauvignon und Merlot. Auf dem Weingut Pfannebecker setzt die neue Generation seit über zehn...
Lieferzeit: 5 - 8 Werktage

7,90 EUR
10,53 EUR pro Liter
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Fl.:
 
Der Markgräflerland Spätburgunder QbA trocken ist ein hochwertiges Erzeugnis des Winzers Martin Waßmer. Die Rebsorte wächst im Markgräflerland in Baden unter besten...
Lieferzeit: 5 - 8 Werktage

9,90 EUR
13,20 EUR pro Liter
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Fl.:
 
Dieser Weißwein besitzt ein besonders intensives Aroma, das sich aus der Rebsorte herleiten lässt. Die Rebsorte Merlot ist eigentlich die Basis für einen kraftvollen...
Lieferzeit: 5 - 8 Werktage

7,90 EUR
10,53 EUR pro Liter
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Fl.:
 
Die im gebrauchten Barrique ausgebaute Cuvée duftet nach roten und schwarzen Johannisbeeren, balsamische Noten und Kräutern der Provence. Am Gaumen ist der Knipser...
Lieferzeit: 2 - 3 Werktage

13,50 EUR
18,00 EUR pro Liter
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Fl.:
 
Diese beliebte Cuvée vereint im facettenreichen Bukett würzige Noten von Cassis, Tabak, Kaffee und Zeder. Am Gaumen ist die Komposition aus Cabernet Sauvignon, Merlot und...
Lieferzeit: 2 - 3 Werktage

39,00 EUR
52,00 EUR pro Liter
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Fl.:
 
Zeige 1 bis 12 (von insgesamt 59 Artikeln)

Deutscher Rotwein – eine Marke im Aufwind

Bereits Wilhelm Busch (1832–1908) wusste: „Rotwein ist für alte Knaben, eine von den besten Gaben.“ Ob er dabei an einen in Deutschland gewachsenen Wein gedacht hat? Sicher ja, denn solche Sorten wie der rote Spätburgunder haben hierzulande eine lange Tradition. Sie sind beliebt und erleben in den letzten Jahren ein eindrucksvolles Comeback.

Vom Nischen- zum Spitzenprodukt

Den Startschuss für den professionellen Weinanbau im heutigen Deutschland gaben die Römer. Um 50 n. Chr. kamen sie aus Gallien über das Rhonetal bis an die Mosel und den Rhein. Später setzten vornehmlich Klöster die begonnene Tradition fort. Damals waren es zum größten Teil noch weiße Trauben, die im Süden deutscher Landen reiften. Doch schon zu dieser Zeit wuchs hier ein roter Spätburgunder, den Nonnen und Mönche zu Rotwein verarbeiteten. Lange hatte er keinen guten Ruf, denn er taugte höchstenfalls als Tafelwein. Das aber hat sich grundlegend geändert. In den letzten 20 Jahren ist hierzulande eine Winzergeneration herangewachsen, die in zunehmendem Maße auf den Roten setzt. Was dessen Anbau- und Ausbaumethoden betrifft, haben sie kräftig dazugelernt. Die veränderten klimatischen Bedingungen kamen ihnen dabei entgegen. Dank ihres Fleißes ist Rotwein aus Deutschland heute im In- und Ausland ein gefragtes Produkt, das zu den besten in der Welt zählt.

Blaufränkisch, Trollinger, Dornfelder & Co.

Zwar ist Deutschland nach wie vor ein typisches Weißweinland, nichtsdestotrotz werden 36 Prozent der 102.000 Hektar großen Anbaufläche mit blauen Trauben bepflanzt. Die Gebiete verteilen sich hauptsächlich auf die südwestlichen Bundesländer, allen voran Baden-Württemberg. Die dortigen Winzer bepflanzen ihre Rebenflächen zu 70 Prozent mit dunklen Sorten und sind damit der mengenreichste Rotweinproduzent Deutschlands. Rein flächenmäßig jedoch übertrumpft sie eine kleine Weinregion an der Ahr. Die 564 Hektar großen Weinberge sind sogar zu 85 Prozent mit Rotwein bestückt. Aber nicht nur in diesen Regionen gedeihen die roten Trauben. Auch in der Pfalz sowie in Rheinhessen wird der aufmerksame Beobachter eine hohe Zahl mit roten Arten bebaute Hänge vorfinden. Favorit unter ihnen ist der Spätburgunder. Bei deutschen Winzern, die seine Eignung für kühlere Gebiete zu schätzen wissen, hat er in den letzten Jahren deutlich an Qualität zugelegt. Dasselbe trifft genauso auf andere heimische Sorten, wie den Dornfelder, Portugieser, Trollinger oder den Lemberger (in Österreich als Blaufränkisch bezeichnet) zu.

Ein ernstzunehmender Konkurrent

Deutscher Rotwein passt vorzugsweise zu kräftigen, hausgemachten Gerichten oder man genießt ihn pur, allein bzw. in Gesellschaft. Auch zum Kochen kann er verwendet werden. Er stimuliert Gaumen sowie Nase und verleiht so den Speisen einen exklusiven Hauch. Dabei ist zu beachten, dass hochwertige Rote aus Deutschland meist andere Aromen entfalten, als ihre ausländischen Gegenstücke. Kenner wissen das zu schätzen und greifen gern zu diesen Sorten. Insbesondere zum Spätburgunderwein, den mancher sogar als König der Rotweine bezeichnet. Körperreich und gehaltvoll im Geschmack, hat er sein Erscheinungsbild in den letzten Jahren deutlich verbessert und stellt für französische Mitbewerber eine ernstzunehmende Konkurrenz dar. Nicht minder der schwarzrote Dornfelder mit seiner fruchtigen Ausprägung oder der säurearme, milde Portugieser. Vermehrt verschneiden deutsche Winzer ihre Rotweine, wie beispielsweise den Trollinger, zu kräftigen, würzigen Cuvées. Dafür verwenden sie nicht selten fremde, zusätzlich angebaute Reben, als den Merlot sowie Trauben der Cabernet-Familie.