Château Barrail du Blanc Saint-Émilion Grand Cru 2019

23,50 €*

Inhalt: 0.75 Liter (31,33 €* / 1 Liter)
Artikelnummer: 1435018

verfügbar, Lieferzeit 2-3 Werktage

Fl.
Datenblatt drucken

Dieser Saint Émilion Grand Cru, der auf nur 7ha in der kleinen Gemeinde Saint-Sulpice de Faleyrens hergestellt wird, ist seit über 150 Jahren im Besitz der Familie Elliès.

70% Merlot und 30% Cabernet Franc bilden die Cuvée, bei einem verwendeten Neufassanteil von 50%. Die Reben sind im Schnitt 25 Jahre alt.

Der Barrail du Blanc ist von einem tiefen Karminrot. Es dominiert die Frucht, im Verbund mit guten, kräftigen Tanninen, die sich ein Stelldichein mit etwas Vanille und Röstaromen geben. Der Abgang ist lang und nachhaltig.

Ein klasse Saint Émilion zu einem sehr moderaten Preis.

Gut zu deftigen Gerichten, Geschmortem und Gegrilltem und Pasta; auch Solo ein Genuss!

Weinart:
Rotwein
Geschmack:
trocken
Jahrgang:
2019
Lagerfähigkeit:
2031
Trinkreife:
2024
Region:
Bordeaux, Saint-Émilion
Land:
Frankreich
Rebsorten:
Merlot
Cabernet Franc
Alkoholgehalt:
14,0 % vol
Trinktemperatur:
16-18 °C
Füllmenge:
0,75 Liter
Allergene:
enthält Sulfite
Abfüller:
Jean-Jacques Elliés
348 Barail du Blanc
33330 Saint-Sulpice-de-Faleyrens
Frankreich

Kunden kauften auch

Benjamin de Beauregard Pomerol
Dieser klassische Pomerol, aus dem hervorragenden Jahrgang, ist der Zweitwein des berühmten Château Beauregard in Bordeaux.Die Familien Moulin und Cathiard haben 2014 Beauregard übernommen und die Qualität nochmals auf ein höheres Niveau gehoben. Dem Benjamin de Beauregard kommt dabei bei der Weinbereitung die selbe Sorgfalt zu, wie dem Grand Vin.Die Ernte wird auf Beauregard vollständig manuell ausgeführt. Der Benjamin wird im Holzfass ausgebaut, mit 30% Neufassanteil.Er ist von rubinroter Farbe. Die Nase umschmeicheln milde Düfte von dunklen Kirschen, Paprika, Karamell,  Pflaumen und Kräutern. Am Gaumen überwiegen vor allem die Früchte und die feine Struktur imponiert. Der Abgang ist ebenfalls durch dunkle Früchte charakterisiert. Der Wein zeigt eine schöne Balance und Ausgeglichenheit. Er ist jetzt bereits nach etwas dekantieren trinkreif, bleibt aber durchaus noch 8 Jahren auf dem Höhepunkt.Köstlich in Kombination mit rotem Fleisch, Wildgerichten und Käse.

Inhalt: 0.75 Liter (47,33 €* / 1 Liter)

35,50 €*
Fl.
Château Charmail Haut-Médoc AOC 2018
Château Charmail ist bekannt dafür, Weine zu produzieren, die sehr häufig deutlich besser punkten, als es ihr Preis erahnen liesse. Charmail, als Cru Bourgeois Exceptionnel klassifiziert, wurde durch Oliver Seze in den 1980er Jahren übernommen und einer "Roßkur" der Erneuerung unterzogen, bis die Weine wieder das Niveau des Terroirs erreichten, auf dem ihre Reben wachsen. Als Nachbar von Sociando-Mallet und Phélan-Ségur, ist die Gironde nicht weit und der Wein inzwischen einer der Besten im Haut-Médoc. Nach wie vor ist Seze als Berater tätig, hat aber das Weingut an das Gespann Bernard d´Halluin und dessen Tochter Marie übergeben.2018 ist das erste Jahr der "Traum-Trilogie" 2018, 2019 und 2020, welche herausragende Weine im Bordelais hervorbrachte. Die Cuvée besteht aus 40% Cabernet Sauvignon, 40% Merlot, 12% Cabernet Franc und 8% Petit Verdot.Der Appeal dieses Weines setzt sich aus seiner Cremigkeit und feiner Frucht, mit darunter liegender süßer Aromatik zusammen. Blaue und schwarze Beeren, Cassis, Tabak, Schokolade erfreuen die Nase. Am Gaumen seidig, mit mittlerem-vollem Körper, Toast-Noten vom Holz, die jedoch nicht dominieren und geschliffene Tannine. Der Ausklang hält lange an.Schon jetzt ist dieser elegante und ausgewogen wirkende Haut-Médoc trinkreif, allerdings erst nach etwa einer Stunde Dekantieren. Er dürfte jedoch noch eine Spanne von mindestens 15 Jahren vor sich haben, richtige Lagerung natürlich vorausgesetzt.Der 2018er bietet viel Trinkerlebnis bei einem ausgezeichneten Preis-/Leistungsverhältnis. Günstiger geht edler Bordeaux-Genuss nicht!Jeb Dunnuck: 93/100; Suckling: 92-93/100; Kunz/Gabriel: 17/20.

Inhalt: 0.75 Liter (28,67 €* / 1 Liter)

21,50 €*
Fl.
Château La Nerthe Châteauneuf-du-Pape Rouge AOP
Dieser klassische Côtes du Rhône aus dem Ausnahmejahrgang 2017 entstammt einem der ältesten Weingüter der 1936 gegründeten Appellation (AOC) Châteauneuf-du-Pape. Das Château La Nerthe hatte bereits seinen Ursprung im 14. Jahrhundert und besitzt mit über 90 ha einen der größten Rebgärten der Region.Tradition und viel Liebe zum Detail werden hier großgeschrieben. Die Trauben werden von Hand gelesen und dann auf dem Tisch sortiert. Die Gärung findet zwischen 18 bis 21 Tagen in Bottichen statt, unter regelmäßigem Umpumpen und Niedertauchen des Tresterhuts, bei täglicher Verkostung des Mostes, um zu kontrollieren, dass auch der genau richtige Grad der Extraktion erzielt wird. Nach Durchführung der malolaktischen Gärung in Eichenfässern wird der Château La Nerthe Châteauneuf-du-Pape 2017 12 Monate lang im Fass gereift.Der Wein belohnt dies mit einer tiefroten Farbe. In der Nase der Duft von schwarzen Johannisbeeren, schwarzem Tee und getrockneten Blumen. Der Gaumen ist voll, fruchtig und mit viel Fett und großem Körper. Insgesamt zeigt der trockene Rotwein einen sehr reinen und intensiven Charakter.Wir empfehlen diesen tollen französischen Rotwein zu Lamm, Rind oder Ente.

Inhalt: 0.75 Liter (58,53 €* / 1 Liter)

43,90 €*
Fl.
Château Plince 2018 Pomerol
Das Château Plince aus der Appellation Pomerol produziert schon seit einigen Jahren Weine, die uns durch ihr tolles Preis-Leistungs-Verhältnis aufgefallen sind. Sie sind rund, wunderbar fruchtig und bereits in jungen Jahren trinkreif, machen dem Kenner aber über Jahre Freude.Der 2018er Plince erscheint uns besonders gelungen. Er besteht aus 79% Merlot und 21% Cabernet Franc.Etwas Mocca, Schokolade, Politur, Erdbeeren, Brombeeren und Kaffee, Pralinen und Aromen von Nüssen prägen das Nasenbild. Das Tannin ist feingliedrig, das Mundgefühl unwahrscheinlich cremig und der Abgang durchaus lang.Man sollte ihn mindestens 2 Stunden dekantieren, wenn man ihn jetzt schon genießen möchte. Lieber sollte man noch bis 2024 warten; dann wird er mindestens 15 Jahre auf dem Höhepunkt des Genusses bleiben.René Gabriel: 18/20 PunkteJames Suckling: 93-94/100 PunkteWinespectator: 92-95/100 Punkte

Inhalt: 0.75 Liter (58,00 €* / 1 Liter)

43,50 €*
Fl.
Château La Nerthe Les Cassagnes Côtes du Rhône Villages Rouge AOP
Dieser Côtes du Rhône Villages AOP ist etwas ganz Besonderes. Das Team vom bekannten Châteauneuf-du-Pape Weingut La Nerthe, immerhin eine Institution seit dem 14. Jahrhundert in dieser Region, betreut die Weinberge von Les Cassagnes, die in Sérignan-du-Comtat liegen. Nur die besten Parzellen werden für diesen trockenen Rotwein verwendet. Der Sand-, Lehm- und Kalksteinboden sorgt für eine natürliche Filtration und für volle und gut balancierte Weine.Das durchschnittliche Alter der Reben beträgt über 40 Jahre. Die Cuvée besteht aus überwiegend Grenache Noir, Syrah und etwas Mourvèdre.Die Trauben werden handgelesen und eine weitere Selektion findet bei der Ankunft im Keller statt; anschließend die separate Gärung der drei Traubensorten für 3 Wochen. Die Extraktion erfolgt äußerst schonend, um die Frucht zu erhalten und eine gute Tanninstruktur zu wahren. Letztlich die Reifung in Stahltanks für 9 Monate auf der Hefe, bevor die Abfüllung auf die Flasche erfolgt.Die Farbe des Les Cassagnes AOP Côtes du Rhône Villages Rouge ist dunkelrot und tiefgründig. Am Gaumen beeindruckt ein ansprechender, nicht zu fülliger Körper, mit sehr seidiger Textur. Rote Beerenfrüchte und herrliche, parfümähnliche Noten, sowie süße Gewürzaromen leiten in ein delikates und anhaltendes Finish über.Bei 14–16 Grad Trinktemperatur serviert, empfehlen wir den Les Cassagnes zu gegrilltem Lamm oder Rind, Pasta Bolognese oder auch Ratatouille. Ein Tipp: Genießen Sie diesen Wein auch einmal zu „Tian“, einer Gemüseauflauf-Spezialität der Provence, die aus Tomaten, Zucchini, Auberginen, Thymian und Oregano besteht. Einfach köstlich!

Inhalt: 0.75 Liter (26,00 €* / 1 Liter)

19,50 €*
Fl.

Unsere Empfehlung

Nude Stem Zero Powerful Rotweinglas
Powerful - kraftvoll. Besser kann das Nude Stem Zero Powerful Rotweinglas in seiner Widerstandsfähigkeit nicht umschrieben werden. Das Rotweinglas fasst 550 ml und ist hoch und groß. Der Schornsteineffekt trägt zu einer erhöhten Geschmacksintensität bei. Tanninbetonte und extraktreiche Rotweine gewinnen in einem großvolumigen Glas, weil sie darin ihre Komplexität besonders gut entfalten können.Das hauchdünne Material und die Form fördern die Entfaltung der Aromen und vermitteln Ihnen ein außergewöhnliches Trinkerlebnis. Nude Stem Zero Gläser sind handgefertigt und durch die Anwendung der Ion Shield Härtungsmethode 35% bruchsicherer als herkömmliche Gläser. Die Ion Shield Härtungsmethode ist eine Technologie zur Oberflächenmodifikation und basiert auf einem Ionenaustauschverfahren. Das Ergebnis sind weltweit härteste, feinste, bleifreie Kristallgläser. Das Design der Nude Gläser ist schlicht und trotzdem elegant. Der extrem dünne Stil und das leichte Kristallglas vermitteln das Gefühl der Schwerelosigkeit. Ihre ganze Aufmerksamkeit wird auf den Wein im Kelch gelenkt.Fassungsvermögen: 550 mlHöhe: 237 mmAuch als 2er Set erhältlich. Artikel 9101732

49,00 €*
Stück
Nude Stem Zero Powerful Rotweinglas 2er Set
Kraftvoll auch im 2er Set. Das Nude Stem Zero Powerful Rotweinglas fasst 550 ml und ist hoch und groß. Der Schornsteineffekt trägt zu einer erhöhten Geschmacksintensität bei. Tanninbetonte und extraktreiche Rotweine gewinnen in einem großvolumigen Glas, weil sie darin ihre Komplexität besonders gut entfalten können.Das hauchdünne Material und die Form fördern die Entfaltung der Aromen und vermitteln Ihnen ein außergewöhnliches Trinkerlebnis. Nude Stem Zero Gläser sind handgefertigt und durch die Anwendung der Ion Shield Härtungsmethode 35% bruchsicherer als herkömmliche Gläser. Die Ion Shield Härtungsmethode ist eine Technologie zur Oberflächenmodifikation und basiert auf einem Ionenaustauschverfahren. Das Ergebnis sind weltweit härteste, feinste, bleifreie Kristallgläser. Das Design der Nude Gläser ist schlicht und trotzdem elegant. Der extrem dünne Stil und das leichte Kristallglas vermitteln das Gefühl der Schwerelosigkeit. Ihre ganze Aufmerksamkeit wird auf den Wein im Kelch gelenkt.Fassungsvermögen: 550 mlHöhe: 237 mm

89,90 €*
Stück
Château Fonplegade 2015
Dieser Saint Èmilion Grand Cru aus dem Ausnahmejahr 2015 vom aufstrebenden Château Fonplegade ist ein klassischer Vertreter dieser Appellation. Unter Mitwirkung des Star-Önologen Stéphane Derenoncourt produzieren die Eigentümer Denise und Stephen Adams hier Jahr für Jahr wundervoll schmeichlerische Weine und scheuen dabei keine Kosten und Mühen. Als Beispiel sein genannt, dass die Assemblage, bestehend aus 95% Merlot und 5% Cabernet Franc, 16-20 Monate in 50% neuer französischer Eiche reift. 30% des Weins darf in einjährigen Eichenfässern schlummern, 10% in Betongefässen und 10% in Amphoren.Der Wein ist von tiefem Purpur, mit schönem Granat am Rand. 2015 bringt zum samtigen und fülligen Bouquet, dass durch reife Brombeeren überzeugt, auch noch ein gutes Stück Komplexität mit. Insgesamt ein echter Schmeichler, der durch die vorhandenen, aber gut einbauten Tannine in einer schönen Balance gehalten wird.Wir empfehlen, den 2015er Château Fonplegade mindestens eine Stunde vor dem Genuss zu dekantieren.Ein toller Solo-Wein, aber auch brilliant in Kombination mit Rind, Geschmortem oder Wild.Suckling: 95/100; Parker: 92+/100; Weinwisser: 18/20.

Inhalt: 0.75 Liter (62,00 €* / 1 Liter)

46,50 €*
Fl.
Château Lajarre Cuvée Eléonore Bordeaux Supérieur 2016
Dieser Bordeaux Supérieur, gelegen süd-östlich von Saint Émilion, wurde im Jahre 2005 vom damals 29-jährigen Arzt Grégory Lovato übernommen, der das Erbe des Weinmachens von seinen Großeltern fortführt. Eine für das rechte Ufer Bordeaux klassische Assemblage von 80% Merlot und 20% Cabernet Franc verleiht dem Château Lajarre Cuvée Eléonore sowohl eine gute Frucht, als auch genügend Struktur, um diesen Wein auch noch in 2-3 Jahren genießen zu dürfen.Dabei spielt das Jahr 2016 natürlich auch bei diesem Cuvée eine besondere Rolle; selten gab es, auch auf der Ebene der Bordeaux Supérieur, so ausdruckstarke und charaktervolle Rebsäfte wie in diesem Ausnahmejahrgang.Die Farbe ist ein schönes, funkelndes und klares Rot. Die Nase ist kraftvoll, mit Roten Johannisbeeren, Erdbeeren, etwas Kirsche und feinen Anklängen von Cassis und Röstnoten. Am Gaumen viel Frucht, Brombeeren, Cassis und etwas karamellisierter Haselnuss, Eleganz, schön ausgeglichene und gut eingebundene Tannine und gegenbalancierende Säure. Der Abgang ist sanft und mittellang. Ein echter Geheimtipp mit dem Geist eines Saint-Émilions, im Körper und zum Preis eines Bordeaux Supérieur.Wir empfehlen den Château Lajarre Cuvée Eléonore 2016 zu würzigen Gerichten, Geschmortem, Pasta oder gereiftem Käse.Benotungen:Médaille d'argent Concours des vins de Bordeaux 2018Médaille de bronze Decanter 2018Médaille de bronze Los Angeles Wine Compétition 2018

Inhalt: 0.75 Liter (12,67 €* / 1 Liter)

ab 9,50 €*